Mit einem Baby zu reisen kann eine lustige und bereichernde Erfahrung sein. Manche mögen ihre Vorbehalte haben, aber mit ein wenig Planung und Vorbereitung können Sie sich unterwegs genau an die gewohnte Routine Ihres Babys halten. Dies ist der Schlüssel zu minimaler Störung und Stress für die ganze Familie.

Es stimmt zwar, dass der Aufenthalt an einem unbekannten Ort Ihr Kleines quengelig, überreizt oder übermüdet machen kann, aber wenn Sie diese fünf Reise-Hacks beachten, können Sie auch weiterhin an exotische, spannende und ungewöhnliche Orte reisen. Das Abenteuer muss nicht aufhören, wenn man Eltern wird!

1. Entschleunigen Sie

Wenn Sie normalerweise einen aktionreichen Urlaub genießen, müssen Sie vielleicht akzeptieren, dass das Leben mit einem Baby ein wenig langsamer verläuft. Da Sie regelmäßig Zwischenstopps machen müssen, um Ihr Kind zu wickeln, zu füttern, auf die Toilette zu gehen und sich auszuruhen und aufzutanken (vor allem, wenn Sie stillen), können Sie vielleicht nicht so viel erledigen, wie Sie es gerne würden.

Versuchen Sie, anstelle Ihres üblichen vollgepackten Reiseplans nur ein oder zwei Aktivitäten oder Besuche pro Tag zu planen. Bleiben Sie flexibel, denn es kann sein, dass Sie Pläne kurzfristig ändern oder sogar absagen müssen. Vermeiden Sie es auch, Ausflüge im Voraus zu bezahlen, und seien Sie nicht traurig, wenn Sie nicht alle Punkte auf Ihrer Liste abhaken können.

Spontaneität wird dafür sorgen, dass Sie das Beste aus Ihrer Zeit weg machen. Wenn das Baby zum Beispiel ein langes Schläfchen macht, nutzen Sie die Gelegenheit, um die Stadt zu besichtigen, in einem netten Restaurant zu Mittag zu essen oder es sogar in ein Tragetuch zu packen und auf eine Wanderung zu gehen! Wenn das Baby quengelig ist, sagen Sie eine anstrengende Aktivität zugunsten einer entspannten Familienzeit am Schwimmbad ab.

Es ist viel besser, ein paar Aktivitäten gründlich zu genießen, als zu versuchen, zu viel zu tun und nichts davon genießen zu können!

2. Reisen Sie leicht

Packen Sie nur das Nötigste für Ihre Reise ein, denn je leichter Sie reisen, desto einfacher wird Ihr Leben unterwegs sein (vor allem, wenn Sie sich zwischen verschiedenen Orten bewegen). Eine gute Regel ist, nicht für “was wäre wenn” zu packen, sondern nur das einzupacken, von dem Sie wissen, dass Sie es brauchen werden.

Sie können sich während Ihrer Reise mit Artikeln wie Windeln, Reinigungstüchern, Sonnencreme, Toilettenartikeln und Kleidung bevorraten, also packen Sie nur das ein, was Sie für die Reise benötigen. Wenn Sie in einem Hotel oder Appartement übernachten, können Sie vielleicht auch im Voraus anrufen und Babyausstattung wie Kinderbetten, Hochstühle und sogar Kinderwagen reservieren.

Statt für jeden Tag ein Kleidungsstück mitzunehmen, packen Sie etwas Reisewaschmittel ein, damit Sie es waschen und wieder anziehen können. Ein anderer guter Tipp ist es, für Sie und Ihr Baby zusammenpassende Kleidungsstücke einzupacken, so dass Sie bei Flecken auf einem Teil nur dieses ersetzen müssen und nicht das ganze Outfit.

Einen Kinderwagen mitzunehmen hat zwar einige Vorteile, aber wenn Ihre Reise viele Spaziergänge und Besichtigungen beinhaltet, sollten Sie Ihr Baby oder Kleinkind in einem hochwertigen Tragetuch oder einer Tragehilfe tragen. Das Baby kann in aller Ruhe ein Nickerchen machen oder gestillt werden, und Sie haben die Hände frei. Einen Buggy nicht hunderte Stufen hochschleppen zu müssen, ist ein Bonus!

3. Eweitern Sie Ihre Horizonte

Ein Baby kann Ihren Urlaub verändern, aber das bedeutet nicht, dass Sie die RRoadtrips, Campingurlaube oder Städtetrips aufgeben müssen, die Sie liebten, bevor Sie Eltern wurden. Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihre Pläne an das jüngste Mitglied der Familie anzupassen, und Sie können alte Favoriten wieder besuchen oder neue Ziele mit Vertrauen erkunden.

Schließen Sie jedoch babyfreundliche Reisen nicht aus, da diese eine großartige Option für Familien sein können, die nicht viel Zeit haben, ihre Reise im Voraus zu planen und zu organisieren. Suchen Sie sich eine Ferienwohnung an einem schönen Ort, um sich wie zu Hause zu fühlen, gehen Sie in einen Ferienpark mit Swimmingpools und Spielplätzen oder wählen Sie ein Hotel, das mit einem Babysitter-Service, Kinderclubs und Familienanimation ausgestattet ist.

4. Planen Sie etwas Zeit zu zweit oder für sich ein

Achten Sie darauf, dass Sie, wenn möglich, etwas Zeit zu zweit in Ihren Urlaub einplanen und auch etwas Zeit für mich, um das zu tun, was Ihnen Spaß macht, während Sie weg von zu Hause sind.

Wenn Sie keine Lust haben, ein familienfreundliches Hotel mit Babysitter-Service zu besuchen, warum machen Sie nicht mit einer anderen Familie Urlaub und teilen sich die Kinderbetreuung untereinander auf?

Mama und Papa können sich auch ein paar dringend benötigte Stunden Zeit für sich selbst gönnen, um einen Shoppingtrip, einen Spaziergang am Strand oder ein paar ruhige Drinks zu genießen.

Sie müssen nicht all Ihre Zeit für Erwachsene planen – nehmen Sie sich ein paar gestohlene Momente, wann und wo Sie können.

5. Machen Sie einen Roadtrip (oder steigen Sie in die Luft)

Egal, ob Sie fliegen, mit der Bahn reisen oder einen Roadtrip machen, das Erreichen Ihres Ziels mit einem Baby oder Kleinkind an Bord kann anstrengend sein.

Packen Sie ausreichend Getränke und Snacks für Sie und Ihre Kleinen ein, zusammen mit viel Unterhaltung, einschließlich Spielen, Büchern, Buntstiften und Papier zusammen mit dem Lieblingskuscheltier oder der Lieblingsdecke Ihres Babys. Halten Sie auch einige Ersatzkleidung bereit, falls etwas verschüttet wird.

Wenn Sie fliegen, sollten Sie eine Stillmahlzeit beim Start und bei der Landung einplanen, um zu vermeiden, dass Ihr Baby Unbehagen in den Ohren bekommt. Es ist ratsam, einen Sitzplatz am Gang zu wählen, um schnell zu den Toiletten zu gelangen. Außerdem sollten Sie online buchen, um als Familie einen Sitzplatz zu bekommen, und das Ein- und Auschecken online erledigen, um Warteschlangen zu vermeiden. Denken Sie auch daran, dass die meisten Flughäfen und Fluggesellschaften Familien durch die Prioritätsspuren bei der Sicherheitskontrolle und beim Boarding gehen lassen.

Fliegen Sie direkt und versuchen Sie, wenn möglich, Nachtflüge zu buchen, damit Sie das Baby in seinem Schlafverhalten halten können. Wenn Sie Ihrem Kind die übliche Nachtkleidung anziehen, eine Geschichte vorlesen und beruhigende Schlaflieder singen, kann dies helfen, es an seine gewohnte Routine zu erinnern.

Schaffen Sie tolle Erinnerungen

Wo auch immer Sie als Familie Urlaub machen, diese Reisehacks werden sicherstellen, dass Sie das meiste aus Ihrer Urlaubszeit herausholen und tolle Erinnerungen schaffen, die ein Leben lang bleiben.

Wenn Sie daran interessiert sind, einen babyfreundlichen Urlaub zu machen, gibt es viele Möglichkeiten, die Sie in Betracht ziehen können. Behalten Sie unseren Blog im Auge, denn wir werden Ihnen bald einige fantastische babyfreundliche Urlaube vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.