Facebook Pixel Skip to main content

Dieser Blogpost wurde mit Hilfe künstlicher Intelligenz ins Deutsch übersetzt. Wir entschuldigen uns im Voraus, falls etwas seltsam klingen oder jemanden beleidigen könnte, das war nie unsere Absicht.

Wie man nach den Weihnachtsferien wieder in den Schulalltag einsteigen kann

Wenn der Glanz der Weihnachtsferien verblasst und der Gedanke an Schule und Arbeit wieder in den Köpfen der vielbeschäftigten Eltern auftaucht, ist es für die Familien an der Zeit, vom Festtagsvergnügen zur gewohnten Routine überzugehen. Keine Angst, liebe Eltern da draußen! Hier sind unsere 5 besten Tipps, um den Weg zu ebnen.

1. Nehmen Sie schrittweise Anpassungen vor: Dieser Tipp ist vielleicht der wichtigste. Beginnen Sie einige Tage vor Unterrichtsbeginn damit, die Schlafens- und Essenszeiten langsam wieder an das Schuljahr heranzuführen. Jeden Tag zum Beispiel 15 Minuten früher. Diese allmähliche Anpassung hilft dabei, die inneren Uhren neu zu stellen, ohne die Veränderung zu erzwingen. Das ist in etwa so, wie wenn wir von der Sommer- auf die Winterzeit umstellen müssen.

2. Organisieren Sie mit Spaß: Lassen Sie uns die Vorbereitungen für die Schule ein bisschen lustiger gestalten. Bitten Sie die Kinder, ihre Schulkleidung, Sportzeug, Rucksäcke, Brotdosen und Pausenbrotbehälter zusammenzusuchen, als ob sie auf einer besonderen Mission wären. Sie können im ganzen Haus nach allem suchen, was sie für die kommenden Tage brauchen. Und ja, manchmal bedeutet das, Dinge aus dem Wäschekorb zu fischen oder vom Boden aufzuheben 😜. Wenn sie lesen und schreiben können, sollten Sie sie ermutigen, eine Liste zu schreiben. Es wird ihnen Spaß machen, Dinge von ihrer Liste abzuhaken – es ist, als würden sie ein Spiel spielen und dabei gewinnen!

Zuruck_zur_Routine_nach_dem_Urlaub_mit_Ihren_Kindern-scaled

3. Denken Sie gemeinsam über Erinnerungen nach: Erstellen Sie gemeinsam ein Erinnerungsbuch. Dies dient nicht nur als gemeinsames kreatives Projekt, um jeden Abend ohne Bildschirme ausklingen zu lassen, sondern ermöglicht es den Kindern auch, den Übergang von der Ferienaufregung zur Alltagsstruktur zu verarbeiten. Keine Zeit oder Lust dazu? Machen Sie etwas, das wir “Erzählzeit” nennen: eine besondere Extrazeit mit jedem Kind in seinem Bett, in der es Ihnen erzählen darf, was das Coolste für es in diesem Urlaub war: Was das beste Essen war, das es gegessen hat, was sein Lieblingsmoment oder -geschenk war… Es hilft ihnen, zu rekapitulieren und mit dankbaren Gedanken einzuschlafen. Probieren Sie es aus!

4. Setzen Sie altersgemäße Erwartungen: Halten Sie ein Familientreffen ab, um die bevorstehende Routine zu besprechen. Die Festlegung klarer Erwartungen kann sowohl den Eltern als auch den Kindern die Angst vor dem bevorstehenden Ereignis nehmen. Dies gibt den Kindern auch die Möglichkeit, selbst Verantwortung zu übernehmen – etwas, das sie alle in gewissem Maße genießen, natürlich abhängig von ihrem Alter.

Zuruck_zur_Routine_nach_dem_Urlaub_mit_Ihren_Kindern

5. Nehmen Sie das Unvollkommene an: Habe ich gesagt, dass der erste Punkt vielleicht der wichtigste ist? Hmm… Ich nehme es zurück 😛 Denken Sie daran, dass es in Ordnung ist, wenn die ersten paar Tage etwas holprig sind. Ermutigen Sie die Kinder, diese kleinen Schritte zu befolgen, um in die Routine zurückzufallen. Lassen Sie es ruhig angehen, es ist besser, 5 Minuten später entspannt einzuschlafen als 5 Minuten früher mürrisch.

Bitte denken Sie daran, dass Routinen zwar wichtig sind, aber auch die Erinnerungen, die man durch das Bauen von Kissenburgen und das entstimulierende Erzählen von Geschichten gewinnt. Also, atmen Sie durch und starten Sie mit einer Mischung aus Struktur und Spontaneität in das neue Jahr. Auf eine glückliche Rückkehr in den Alltag!

Ganz viel Liebe, 

Sarah

6 lustige Möglichkeiten, Ihre Eiswürfel aufzupeppen

| Lebensstil | No Comments
Jetzt, da der Sommer eingetroffen ist und die Temperaturen steigen, kommen hier einige kreative Ideen, um Ihre Eiswürfel aufzupeppen und Ihre Getränke noch aufregender zu gestalten. Machen Sie sich bereit,…

Mai Plastikfrei: Wie wollen Sie Ihren Kindern den Planeten hinterlassen?

| Lebensstil | No Comments
In der heutigen Welt ist die Plastikverschmutzung zu einem immer größeren Problem geworden. Es ist wichtig, dass wir die Auswirkungen von Plastik auf unsere Umwelt erkennen. Plastik mag zwar billig…
Sarah

I’m the super proud mom of Margot, Kasper and Basile 3 wonderful kids who have made me realize what’s important in life and made me even more passionate! I’m a former language and speech therapist turned goldsmith turned entrepreneur. I grew up in Belgium, discovered my love for traveling during an internship in Suriname, and ended up becoming a mom in South Africa. I was lucky to find my soulmate in Mikael, who supports my dreams and challenges me to make some bold moves. I manage Baby on the Move on a full-time basis, develop our strategy and design our products.

Leave a Reply